Hotel Logo

Isenbütteler Weg 56
38518 Gifhorn

/

Online buchen
Ihr persönliches Angebot
0800 123 13 13

Kostenfreie Buchungs- und Infohotline
Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Autostadt in Wolfsburg

Autostadt in Wolfsburg

Schon von weitem sind die eindrucksvollen Wahrzeichen der Autsotadt zu sehen, die beiden 48 m hohen gläsernen AutoTürme. Es handelt sich um hochkomplexe vollautomatische Hochregale, die bis zu 800 Neuwagen fassen. In der Autostadt erfährt man viel Wissenswertes über die Automobilgeschichte. Das ZeitHaus, das Museum, zeigt Exponate vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute. Entdecken Sie in den acht verschiedenen Pavillons der Autostadt die Kraft, Eleganz, Dynamik und Individualität, die sich hinter jeder Automarke des Konzerns verbergen. Darüber hinaus erwarten Sie viele saisonale Highlights wie die beliebten Movimentos Festwochen, ein Tanzereignis der Superlative.

Wolfsburg und die Autostadt aus einzigartiger Perspektive

Unser Tipp: Machen Sie bei gutem Wetter doch einmal eine maritime Panoramatour und erleben Sie Wolfsburg, die Autostadt und das Volkswagen-Werk aus einer ganz besonderen Perspektive. Allein Letzteres erstreckt sich über ein Areal von fast zwei km Länge und fern sind schon die charakteristischen, hohen Schornsteine des Kraftwerks zu erkennen. Weiter geht die Fahrt vorbei am Heinrich-Nordhoff-Park, den bei gutem Wetter viele Mitarbeiter des Volkswagen-Werks gern einmal für die Pause nutzen, Richtung Fallersleben. Hier wendet das Schiff und der Ausflügler kann seine volle Aufmerksamkeit den Gebäuden auf der anderen Seite des Mittelandkanals widmen, unter Ihnen die Wolfsburg AG, das beeindruckende, von Star Architektin Zaha Hadid, entworfene futuristische Gebäude des interaktiven Wissenmuseums phæno, die Volkswagen Arena, der denkmalgeschützte Bahnhof und natürlich das berühmte Wahrzeichen der Autostadt selbst: Die gläsernen Türme.

Kunst in der Autostadt

Mit der Autostadt hat der Volkswagenkonzern mehr als nur eine Kommunikationsplattform geschaffen. Das riesige Areal bietet zeitgleich auch zahlreichen Künstlern eine Plattform, die mit ihren einzigartigen Kunstwerken einen Besuch des Themenparks zu einem kulturellen Erlebnis werden lassen. Ein solches ist der „Dufttunnel“ des dänischen Künstlers Olafur Eliasson. Hier werden jedes Jahr aufs Neue 2.160 bepflanzte Blumentöpfe in eine sich drehende, offene Gitterstruktur gehängt. Schreitet der Besucher hindurch, wird er ein Teil dieses Kunstwerks, denn die Drehung und damit immer andere Blickweisen auf die Blumen, fordern die Wahrnehmungsweise heraus und sind ein Erlebnis für die Sinne. Die Autostadt ist etwa 20 Minuten Autofahrt von unserem Hotel Gifhorn entfernt. Bitte beachten Sie, dass sich die Öffnungszeiten der Autostadt aufgrund von aktuellen Veranstaltungen ändern können. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Homepage der Autostadt. (Stand: Juli 2014)


Homepage Autostadt in Wolfsburg

MORADA Hotel Gifhorn | Isenbütteler Weg 56 | 38518 Gifhorn | Telefon: 05371 930-0 | Fax: 05371 930-499 | Freecall: 0800 123 13 13 | E-Mail: gifhorn@morada.de