Hotel Logo

Isenbütteler Weg 56
38518 Gifhorn

/

Online buchen
Ihr persönliches Angebot
0800 123 13 13

Kostenfreie Buchungs- und Infohotline
Mo-Fr 08:00 - 18:00 Uhr

Kloster Isenhagen

Kloster Isenhagen

Das Kloster Isenhagen in Hankensbüttel entstand bereits im 13. Jahrhundert als Nonnenkloster des Zisterzienserordens, musste jedoch nach einem schwerwiegenden Brand im Jahre 1345 neu gebaut werden. Im 16. Jahrhundert wurde aus dem Kloster Isenhagen der evangelische Damenstift, der es heute noch ist. Unter der Leitung einer Äbtissin existiert hier eine Lebensgemeinschaft älterer Damen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat mit Gott zu leben und die kulturellen und künstlerischen Schätze des Klosters zu pflegen und der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Schätze im Kloster

Zu diesen Schätzen gehören mittelalterlicher Wand- und Deckenschmuck, gotische Möbel, über 600 Jahre alte Stickwerke und ein reich verzierter Flügelaltar. Die wertvollsten Ausstellungstücke befinden sich im Klostermuseum. Hier finden Sie kunstvolle Goldschmiedewerke und seltene Bücher und Schriftstücke. Sie dokumentieren eindrucksvoll die lange Geschichte des Klosters Isenhagen. Zudem bietet das Kloster mit seinen Gartenanlagen einen Ort der Entspannung und Einkehr. Bitte beachten Sie, dass das Kloster bewohnt ist und daher von Gästen unserer Hotels bei Wolfsburg nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden kann. (Stand: August 2014)

Homepage Kloster Isenhagen

MORADA Hotel Gifhorn | Isenbütteler Weg 56 | 38518 Gifhorn | Telefon: 05371 930-0 | Fax: 05371 930-499 | Freecall: 0800 123 13 13 | E-Mail: gifhorn@morada.de